Was ist WPC?

Das Material Wood-Plastic-Composite (kurz: WPC) ist derzeit sehr beliebt, denn WPC Terrassendielen sind besonders robust und witterungsbeständig und gleichzeitig sehr pflegeleicht. Sie bestehen aus einem naturfaserverstärkten Kunststoff, der im Vergleich zu Holz oder einfachem Kunststoff in vielfältigen Designs hergestellt werden kann. Doch woraus genau bestehen WPC und was macht sie so besonders?

WPC steht für Wood-Plastic-Composites, englisch für Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe. Sie werden, wie der Name bereits verrät, aus einer Mischung aus Holz (normalerweise Holzmehl), Kunststoff und Additiven hergestellt und lassen sich thermoplastisch verarbeiten.
Die Ursprünge der Entwicklung von WPC liegen im Bois Durci, das aus tierischen Proteinen und Holzmehl bestand und schnell durch moderne, mit Holzmehl versetzte Kunststoffe wie Bakelit ersetzt wurde. Wood-Plastic-Composites entwickelten sich zunächst sehr langsam, bis in den 1990er Jahren die Entwicklung vor allem in den USA stark vorangetrieben wurde.

WPC: Aufbau und Herstellung

Während in Nordamerika ein Polyethylenanteil von 50% die Norm ist, bestehen WPC in Mitteleuropa aus mindestens 50% Holzfasern und –mehl, sowie Polypropylen. Zusätzlich zu diesen Grundstoffen werden Additive hinzugefügt, die die Materialeigenschaften, darunter Brandschutz und Schädlingsbeständigkeit, optimieren.

Für die Herstellung von WPC gibt es mehrere Verfahren. Am weitesten verbreitet ist die Profilextrusion. Dabei gibt es ein einstufiges Verfahren, bei dem alle Tätigkeiten gleichzeitig ablaufen und ein zweistufiges Verfahren, bei dem Extrudieren und Mischen separat voneinander ablaufen. Auch Spritz- und Rotationsguss, sowie Plattenpressen werden häufig eingesetzt. Die Wahl der Technik hängt vornehmlich von der Form oder dem Produkt, das erzeugt werden soll, ab.

WPC zählen in Deutschland zu den erfolgreichsten Biowerkstoffen, da sie erfolgreich die besten Eigenschaften von Naturprodukten und Kunststoffen vereinen. Deshalb werden sie vorrangig in Form von Terrassendielen, Fliesen oder Zäunen im Außenbereich genutzt.