Vielseitige Klassiker im Garten: Gartenhaus, Pavillon oder Grillkota

Entdecken Sie die klassischen Holzhäuser neu und bereichern Sie Ihren Garten mit frischem Wind: Ein Gartenhaus und Carport versprechen zahlreiche spannende Möglichkeiten zur Nutzung, die schnell überzeugen. Dafür ist der Klassiker mittlerweile in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die unterschiedliche Vorteile bieten. Die wohl beliebtesten Varianten des klassischen Gartenhauses sind dabei die Pavillon Ausführung und die Umwandlung zur modernen Grillkota.

Gartenhaus Pavillon

Ein Pavillon Gartenhaus unterscheidet sich zunächst durch seine extravagante Form von einem klassischen Gartenhaus. Pavillons sind in der Regel sechs- bis achteckig und sowohl in geschlossener als auch in offener Form erhältlich. Besonders prägnant sind die offenen Pavillons, die ein nützliches Dach bieten, aber über offene Seitenwände verfügen. Das Dach steht hier auf Pfosten, die den Pavillon umrahmen. Im Pavillon ist somit frische Luft und ein hoher Lichteinfall garantiert.

In modernen Gärten kommen jedoch eher die geschlossenen Pavillons zum Einsatz: Sie sind ebenfalls stark lichtdurchflutet, da die Seitenwände über große Fenster verfügen. Der Vorteil gegenüber offenen Varianten liegt im besseren Schutz vor Kälte, Regen und Schnee. Eine ebenso beliebte Variante ist ein Mix aus offenem und geschlossenem Pavillon. Diese Pavillons verfügen oft über eine offene Seite, der Rest des Pavillons verfügt über Wände.

Gartenhaus Grillkota

Die Grillkota ist ein Gartenhaus mit integriertem Grillofen. Durch einen Abzug im Dach des Gartenhauses kann problemlos und sicher Rauch abziehen. Dadurch wird es möglich, im Innenraum des Gartenhauses zu grillen, ganz egal, ob es regnet oder schneit. Eine Grillkota ist eine Bereicherung für alle Grillfans, die sich gerne im Garten aufhalten und auch im Winter nicht auf echten Grillgenuss verzichten möchten.